vorherige Seite <<>> nächste Seite


Am nächsten Morgen starten wir gleich einen Spaziergang durch den Regenwald. Wir entdecken wieder, wie bei fast jeder Wanderung, ein paar Tiere. Diesmal sind es kleine, schwarze Skinks, die aussahen wie kurze, schwarze Schlangen.

Nach dem Aufräumen geht unsere Reise weiter in Richtung Sydney. Unsere eigentliche Tagesetappe bis Port Macquaire, die wir uns vorgenommen haben, erreichen wir mit Leichtigkeit. Angespornt, sobald als möglich bei den Blue Mountains zu sein, fahren wir weiter. Knapp 100 km vor Sydney erleben wir mehr als eine halbe Stunde lang einen tiefroten Sonnenuntergang; der Himmel brennt wie ein riesiges Lagerfeuer in allen Rot- und Gelbtönen!

Wir nehmen die Umfahrung von Sydney in Richtung Blue Mountains und als wir dort ankommen, ist es bereits 10:30 p.m. Wir sind 1.001 km am Stück gefahren!

Der einzige Campingplatz, den es dort gibt, ist komplett ausgebucht; wild campen darf man dort nirgends. Deshalb müssen wir in einem teuren Motel ($ 99,00!) übernachten.

vorherige Seite <<>> nächste Seite

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please leave these two fields as-is:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.