vorherige Seite <<>> nächste Seite

Mit gemischten Gefühlen sind wir abgeflogen, denn einerseits hatten wir die schönen Bilder in uns, aber andererseits gehört England auch zu den feuchten Gebieten. Zudem waren die Wettervorhersagen die Wochen davor nicht rosig. Begonnen hat der Urlaub aber sehr schön und mit dem Regen, der anfangs nur nachts kam, konnten wir leben. Leider ist er dann in der zweiten Woche immer mehr geworden, sodass wir früher zurück gefahren sind. Trotzdem hat uns der Aufenthalt in Südengland sehr gut gefallen. Die Gesamtheit aus Klima, Landschaft und Menschen findet man nicht überall.

Die Region verdankt dem Golfstrom ein Mikroklima, das für Pflanzen geradezu ideal ist. Die einzigartige Landschaft und vor allem der Blütenreichtum mit vielen subtropischen Blumen in den Gärten haben uns echt begeistert. Wir haben dabei nette Ideen für unseren eigenen Garten gesammelt.

Die Südküste von Cornwall hat auch im Winter Plus- Temperaturen zu verzeichnen. Obwohl es viel geregnet hat, kalt war es nicht wirklich. Badewetter gab es aber auch nicht. Wir konnten also die vielen, schönen Sandstrände zwischen den Steilklippen nicht nutzen.

Eine weitere Schönheit dieses Landes sind die vielen kleinen verträumten Dörfer. Eines haben sie alle gemeinsam außerhalb des Ortskerns wurden Parkplätze angelegt, auch wenn sie sehr teuer sind. Außerdem gibt es an jedem öffentlichen Ort, wie Kirche, Park oder Hafen saubere Toiletten – diese sind zum Ausgleich kostenlos.

Was uns auch noch positiv aufgefallen ist – die Engländer fahren sehr diszipliniert im Straßenverkehr. Zum Unterschied von Österreich beherrschen sie das Kreisverkehr-Fahren. Das Straßennetz wird in England durch viele Kreisverkehre geregelt. Da wird nicht gedrängelt oder gar ein Vorrang genommen.

Es sind sehr freundliche und zuvorkommende Menschen, das haben wir immer wieder erlebt. Im Supermarkt bekommt man seine Sachen sogar in Plastiksackerl eingepackt. Ist aber wahrscheinlich in den teuren Preisen eingerechnet.

Ja, Geld haben wir sehr viel dort gelassen, aber Urlaub ist Urlaub und da lassen wir es uns nicht schlecht gehen!

Für Kinder wird auch sehr viel getan. In fast allen Sehenswürdigkeiten bekommen die Kleinen beim Eintritt Clipboards mit Fragebögen, sodass sie spielerisch lernen können. Also England, ein Land für Groß und Klein und wärmstens zu empfehlen. Kann leicht sein, dass wir nicht das letzte Mal dort gewesen sind!

vorherige Seite <<>> nächste Seite

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please leave these two fields as-is:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.