>> nächste Seite

Mit 17 Jahren – mein allererster Urlaub überhaupt – war ich auch das erste Mal an der Côte d´Azur in Südfrankreich. Zu dieser Zeit war noch Baden und Relaxen bei mir angesagt und daher haben wir uns vom Land nicht allzu viel angesehen. Gerade einmal: Schlendern an der Promenade von Nizza, Wachablöse in Monaco, der Wasserpark von Antibes, Besuch einer Parfumfabrik in Grasse und der Canyon du Verdon. Durch einige Orte sind wir nur durchgefahren und das war´s!

Ein wenig mehr habe ich mich mit dem Land dann wieder in der Schule befasst, als ich für die Französisch-Matura unter anderem den Schwerpunkt Côte d´Azur ausarbeiten musste.

All das hinterließ einen bleibenden Eindruck, sodass der Wunsch wieder einmal nach Südfrankreich zu fahren, immer latent war. Die Entscheidung fiel dann heuer im Winter, als es draußen dunkel und kalt war und wir uns schon nach Sonne und Urlaub sehnten. Wir stapften zu Thalia und kauften uns einen Reiseführer, den ich als Abendlektüre vor dem Schlafengehen in mich aufsaugte.

Wochenlang habe ich dann noch zusätzlich im Internet gesurft, unzählige Reiseberichte gelesen und auf einer Karte eingezeichnet, was alles empfohlen wurde oder ich das Gefühl hatte – das müssen wir uns unbedingt ansehen. Und schon bald wurde mir bewusst, dass die drei Wochen Urlaub wieder einmal nicht ausreichen werden! Egal, wir werden wie immer spontan entscheiden, wie wir die Route anlegen und wo wir wie lange bleiben. Das hat noch jedes Mal toll geklappt!

Anfang des Jahres statteten wir dann dem Autoverleih Hymer Sulzbacher in Eferding einen Besuch ab und mieteten uns gleich einen kleinen Campervan – für uns aber ein Wahnsinnsgefährt. Jahrelang waren wir nur mit kleinen Mietautos und unserem Minizelt unterwegs, aber diesmal können wir das halbe Küchenkabinett mitnehmen. Das wird der reinste Luxusurlaub und die Vorfreude wächst mit jedem Tag, mit dem der Urlaub näher rückt!

>> nächste Seite

3 Gedanken zu „Südfrankreich

  • 4. Mai 2015 um 20:37
    Permalink

    Hallo Anja.

    Danke für dein Interesse an unserer Seite. Wenn ihr so wie wir eher auf Stadtbesichtigungen aus seit, dann kann ich dir unseren Tagesberichte rund um den 12.05. ans Herz legen. Die Gegend, die ihr euch da ausgesucht habt, bietet viel Interessantes.

    Für eine Woche Südfrankreich kommt wohl eher die nähere Umgebung von St. Marie de la Maire in Frage. Die Stadt und die Umgebung sind auf jeden Fall sehenswert (siehe unseren Tag 12.05.) Die Fahrt nach Carcassone, die wir an dem Nachmittag noch starten, kommt für euch wahrscheinlich nicht in Frage – das sind über 200 KM in eine Richtung. Wobei Carcassonne wirklich extrem sehenswert ist.

    Die Strecke, die ihr fahrt (über Lyon) kenne ich leider nicht, aber ihr kommt eigentlich direkt am Pont du Gard vorbei. Die Brücke ist sehenswert, besonders bei Abendstimmung (siehe 13.05.)

    Arles, Avignon und Montpellier liegen in unmittelbarer Umgebung (innerhalb 100 km von Saint Marie de la Maire) – alles wunderschöne Orte. Besonders gut gefallen hat es uns in Avignon – war sehr romantisch. Arles ist natürlich aufgrund seiner Sehenswürdigkeiten (Amphitheater, Kathedrale usw…) ein absolutes Muss.

    Wenn ihr wie wir in die vielen Kaffeehäuser am Weg einkehrt und dabei einen Café Gourmand bestellt, dann ist eh kein Weiterkommen mehr. Also einfach auch mal entspannt sitzen bleiben und die Zeit genießen.

    Als Reiseführer können wir wie immer ein Buch aus dem Müller Verlag empfehlen – wir fahren mit diesen Büchern immer sehr gut. Auf der Seite http://www.bauer-seyr.at/suedfrankreich/unser-reisefuehrer-fuer-suedfrankreich findet ihr unseren Reiseführer (Link auf Amazon ist eventuell schon veraltet – dann einfach nach der aktuellen Version des Reiseführers suchen).

    Viel Spaß im Urlaub
    Wolfgang

  • 4. Mai 2015 um 15:39
    Permalink

    Hallo Sabine und Wolfgang,

    ich bin über Euren Reisebericht gestolpert weil wir gerade ein wenig versuchen unsere Woche Südfrankreich zu planen.
    Wir haben eine Wohnung für die Zeit in Saint Marie de la Maire wollen aber gerne so viel wie möglich in der Zeit von Südfrankreich sehen.
    Wir fahren von RLP über Luxemburg, Richtung Lyon über Montpellier dorthin.
    Was müssen wir unbedingt gesehen haben. Oder gibt es einen Reiseführer den ihr empfehlen könnt ??

    Tipps wären super klasse.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Holger

  • 8. März 2010 um 20:45
    Permalink

    Meine Freundin und halbe Familie war in Südfrankreich, aber ich noch nicht. Ich will das nachholen, echt toll dort. Campervan ist sicher cool! Nizza, Cannes und Co. sind nocht umsonst sehr beliebt. Freu mich schon, wenn ich mal dort bin, voerst fahre ich im April mal nach Paris und Bordeaux.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.

Please leave these two fields as-is: